Plakatwerbung mit Wartehallen

Großflächen-Plakate im 18/1 Format an einer Bushaltestelle oder einem Fahrgastunterstand des ÖPNV sind sehr stark frequentiert. Dadurch haben die Plakate an einer Wartehalle oder Haltestelle einen hohen Wirkungsgrad.

Außerdem eignen sich diese Großflächen für ergänzende Kontaktmöglichkeiten, wie z.B. QR-Codes oder Internet-Adressen. Die Beliebtheit dieser Plakatflächen bei den Werbetreibenden basiert mitunter auf den geringen Kosten und der Verwendbarkeit innerhalb von kurzer Zeit. Offizielle Marktforschungsstudien belegen, dass Plakatwerbung von den Konsumenten als sehr sympathische Werbung wahrgenommen wird. Demnach zeigt sich im direkten Vergleich zu TV-, Radio- und Zeitungs-Werbung, dass das Werbemedium Plakat als subtiler, weniger aufdringlich und ansprechender empfunden wird.

 
 
Die Berechnung nach dem PpS-Wert

Seit Anfang 2013 gilt offiziell deutschlandweit der Vergleichswert ,,PpS (Plakatseher pro Stelle)". Die Berechnung des PpS-Werts erfolgt nach einem einheitlichen Schema. Dadurch wird in Bezug auf den Werbe-Effekt ein direkter Vergleich mit anderen Werbemedien ermöglicht. Basierend auf Durchschnittswerten beziffert der jeweilige PpS-Wert die Werbemittelkontaktchance in Form von Brutto-Kontakten. Daher spiegelt der PpS-Wert den zu erwartenden Wirkungsgrad wieder.

Die unterschiedlichen PpS-Werte sind mitunter auf die Standorte der Werbeflächen zurückzuführen. In diesem Zusammenhang spielen die Bevölkerungszahlen in den Orten bzw. den Städten ebenso eine Rolle wie der Transitverkehr.

Vorteile von Plakatwerbung an einer Wartehalle
  • einzeln selektierbar
  • gezielte und strukturierte Buchbarkeit
  • exakte Planbarkeit von Plakatkampagnen
  • sehr präzise Anpassung an das Werbe-Budget
  • preiswerte TKPs
  • äußerst hohe Reichweite
  • herausragende Kontaktdichte durch Wartezeiten
  • PpS-Werte weit über Standard-Tagesfrequenzen
  • ideale Kontaktmöglichkeiten durch QR-Codes / Bluetooth
  • deutschlandweit genormtes 18/1 Großflächen-Format
  • unaufdringlich, aber extrem einprägsam

Die Werbewirkung von Außenwerbung an einer Haltestelle

 
Die Positionierung der Außenwerbung

Alle Werbeflächen an einer Haltestelle des ÖPNV im Angebot von mein-plakat haben das 18/1 Großflächen-Format. Dieses äußerst auffällige Format ist optimal geeignet, um einerseits die wartenden Personen an einer Haltestelle auf die Plakatwerbung aufmerksam zu machen. Andererseits werden beispielsweise die Personen im Straßenverkehr auf die Werbeflächen an einer Bushaltestelle aufmerksam. Dadurch bietet Plakatwerbung an einem Fahrgastunterstand oder in einer Wartehalle des ÖPNV eine hervorragende Kontaktdichte und große Reichweite.

 
Für welche Kampagnen eignen sich diese Werbeträger

Durch die oben genannten Effekte ist Plakat-Außenwerbung an einem Warteunterstand oder Haltestelle des ÖPNV bestens für lokale, regionale und nationale Plakat-Kampagnen geeignet. Aufgrund dessen sind diese Werbeflächen bei Event-Veranstaltern, kleinen, mittleren und großen Unternehmen äußerst beliebt. Der hohe Wirkungsgrad durch die stark frequentierten Standorte wird daher zur Markenbildung, für Produkt- und Dienstleistungs-Werbung sowie für Event-Werbung in Anspruch genommen.

 
Kinderleicht buchen mit unserem Buchungs-Tool

Um Plakat-Werbeplätze an einer Haltestelle oder einer Wartehalle des ÖPNV zu buchen, kannst du unser Buchungs-Tool verwenden. Die gezielte und strukturierte Platzierung der Werbeplakate im individuellen Absatzgebiet ist äußerst effektiv. Außerdem besteht die Möglichkeit die Werbe-Erfolge durch Plakatwerbung an einem Fahrgastunterstand oder einer Wartehalle zu erhöhen. Da sich an diesen Standorten wartende Personen aufhalten, können zusätzliche Kontaktmöglichkeiten wie QR-Codes und Internetadressen in das Plakatdesign integriert werden.

 
Die Erfolgsfaktoren

Es gibt insbesondere zwei Faktoren, die über den Erfolg von Plakatwerbung an bestimmten Standorten entscheiden. Bei diesen Erfolgsfaktoren handelt es sich um die mögliche Sichtbarkeit und die potenzielle Sichtdauer. Außerdem hat die Komplexität des Standorts mit eventuellen Ablenkungs-Faktoren entscheidenden Einfluss auf den Werbe-Erfolg bzw. Wirkungsgrad.

 
 

Format und Gestaltung der Plakatwerbung für eine Wartehalle

 

Jede Plakatfläche an einer Bushaltestelle oder einem sonstigen Fahrgastunterstand des ÖPNV in Deutschland bieten wir über das einheitlich genormte 18/1 Großflächen-Format an. Somit haben diese Plakate Maße von 356 x 252 cm und bieten dir 9 m², um deine Werbebotschaft an die Zielgruppe zu vermitteln. Da sich die potenziellen Plakatseher an einer Haltestelle oder in einer Wartehalle des ÖPNV i.d.R. etwas länger aufhalten, eignen sich diese Plakatflächen ideal, um zusätzliche Kontaktmöglichkeiten über QR-Codes oder Bluetooth-Schnittstellen zu schaffen. Dadurch erzeugt diese Art von Außenwerbung in Kombination mit der hohen, zusätzlichen Verkehrsfrequentierung einen äußerst effektiven Werbe-Effekt.

Um die Inhalte der Plakatwerbung bestmöglich zu vermitteln, gilt es einiges bei der Plakatgestaltung zu beachten. Es sollte definitiv auf durchdachte Größenverhältnisse, Übersichtlichkeit und geeignete Farbgestaltung geachtet werden. Die Verwendung von starken farblichen Kontrasten ist sehr bedeutend. Dadurch werden Passanten zu allen Tageszeiten und unterschiedlichsten Witterungsbedingungen bestmöglich auf die Werbeflächen aufmerksam. Weitere hilfreiche und wichtige Gestaltungstipps findest du in unseren Gestaltungsempfehlungen!

Auf unserer Internetseite stehen dir kostenlose Gestaltungsvorlagen in den gängigsten Datei-Formaten zur Verfügung. Durch die Verwendung dieser Vorlagen hast du die Möglichkeit das Plakatdesign für deine Plakatwerbung schnell und einfach zu erstellen. Die Datei-Formate eignen sich für die Bearbeitung mit der gängigsten Design-Software.

Wenn du stattdessen den professionellen Service von unserem Design-Team in Anspruch nehmen willst, kannst du uns mit dem Design für deine Plakatwerbung beauftragen. Unser Media-Team gestaltet jederzeit gerne, deinen Vorgaben entsprechend, die individuell gewünschten Plakate für deine Außenwerbung-Kampagne.

Die Plakate für eine Wartehalle oder einen Fahrgastunterstand werden in Deutschland standardmäßig auf Spezial-Papier gedruckt. Durch diese Druck-Methode wirkt die Plakatwerbung an einer Haltestelle des ÖPNV sehr ansprechend und auffällig, sodass sich der positive Werbe-Effekt voll entfalten kann. Außerdem gewährleistet dieses Produktions-Verfahren den Schutz vor Witterungseinflüssen der Plakate an einem Warteunterstand.

 
Wussten Sie schon?

Keine Lust auf Gestaltung? Wir übernehmen gerne das Design deiner Plakatwerbung für dich!

 

Buchungsmöglichkeiten und Preise für diese Werbeflächen

 
Der Buchungszeitraum

Plakatwerbung an einer Haltestelle vom ÖPNV ist jeweils für eine Dekade buchbar. Dadurch beträgt der Mindestzeitraum für die Buchung solcher Werbeflächen 10 bis 11 Tage. Selbstverständlich kannst du die Plakatfläche an einer Haltestelle des ÖPNV auch für mehrere Dekaden hintereinander buchen. Die Abrechnung der Buchungskosten erfolgt in Tagespreisen, weil auf diese Art und Weise ein direkter, transparenter Kostenvergleich zwischen den unterschiedlichen Werbemedien ermöglicht wird.

Kosten einer Plakat-Kampagne

Die Preise für Plakatwerbung an einer Wartehalle oder einem Warteunterstand werden deutschlandweit nach einem einheitlichen Prinzip berechnet. Dadurch können die Standorte für diese Art von Außenwerbung gezielt und strukturiert auf eine optimierte Plakat-Kampagne mit festgelegtem Werbe-Budget ausgerichtet werden.

Die Kosten für eine Plakat-Kampagne setzen sich aus drei Faktoren zusammen. Der erste Kostenfaktor ist die Anzahl der gedruckten Plakate. Der zweite Faktor sind die Werbeflächen-Standorte mit den dazugehörigen PpS-Werten. Und der dritte Kostenfaktor ist die Werbezeit in Tagen. Aus diesen drei Faktoren kann der sogenannte TKP-Wert (Tausender-Kontakt-Preis) berechnet werden. Dieser Wert beziffert den besagten Tagespreis für alle Kosten-Bestandteile einer Werbekampagne. Zusätzlich wird durch den TKP-Wert der direkte Kostenvergleich mit anderen Werbemedien ermöglicht.

Bezahlung und Anlieferung

Die Umsetzung von Plakatwerbung mit mein-plakat kann per PayPal, Sofortüberweisung oder Banküberweisung (Vorkasse) bezahlt werden.

Bei Plakatanlieferung durch die Buchungskunden beträgt die Vorlaufzeit bis zum Aushang 10 Werktage. Wenn der Full-Service (inkl. Plakat-Produktion, Montage und Demontage) in Anspruch genommen wird, beträgt die Vorlaufzeit bis zum Aushang 16 Werktage. Die Stornierungsfrist endet 60 Tage vor dem gebuchten Aushangsbeginn.