Händlerkampagnen und Händlerwerbung

 
Geschrieben von: Kathrin Weißenrieder
am 3.Februar 2017
Bei einer Händlerkampagne oder Händlerwerbung, werden Händler direkt in eine Plakataktion mit einbezogen.
So kann das umfassende Know-How der jeweiligen Händler
für die Standortauswahl vor Ort perfekt genutzt werden. Bei dieser Werbeform gibt es meist einen großen Hersteller, der die Verkaufszahlen eines oder mehrerer Produkte mithilfe von Plakatwerbung effektiv steigern möchte. Der Hersteller
bietet Geschäften, die das Produkt ebenfalls verkaufen nun die Möglichkeit, in die Werbekampagne mit einzusteigen.

Eine Händlerkampagne zeichnet sich dadurch aus, dass alle Plakate ein identisches Grundmotiv bzw. ein Grundgerüst besitzen. An einer Stelle auf der Plakatwerbung befindet sich ein Feld, auf welches die Informationen zum jeweiligen Händler vor Ort eingedruckt werden. Dies wird auch als Händlereindruck bezeichnet. Dieser ist meist gut sichtbar, im unteren oder oberen Bereich einer Plakatwerbung platziert.

Diese Werbemethode wird gerne von größeren Herstellern genutzt, die den Verkauf eines Produktes ankurbeln möchten. Händler, die dieses Produkt vertreiben, nutzen die Chance zur Werbung, da sie viele Vorteile bietet. Kostengünstige Werbung mit dem eigenen Logo in Verbindung mit dem großen Herstellernamen ist so möglich.


Direktes Beispiel

 
Ein großer Sportartikelhersteller möchte seine Laufschuhe bewerben, die ganz neu auf dem Markt sind. Er entscheidet sich für das klassische Medium Plakatwerbung und lässt mehrere Werbeplakate entwerfen. Auf diesen befindet sich ein großes, attraktives Bild des Artikels und einige Vorzüge des Produkts, kombiniert mit dem bekannten Namen des Herstellers. Er gibt an einige Händler, die diesen Artikel ebenfalls vertreiben, die Information weiter, dass sie bei der Plakatkampagne mithilfe eines Händlereindrucks effektiv mitwirken können.

Ein Händler in Hamburg entscheidet sich dafür, bei der Kampagnenwerbung einzusteigen. Falls die Kampagne mehrere Motive beinhalten sollte, kann er sich frei für eines oder mehrere Plakate entscheiden. Das Logo und seine Kontaktdaten schickt er an die zuständige Agentur bzw. Druckerei. Diese pflegen die Daten als Händlereindruck in das vorgesehene Feld der Plakatgestaltung ein. Bald darauf kann sich der Hamburger Händler über eine individualisierte Großflächenwerbung in seinem Absatzgebiet freuen.
 

Beispiele von erfolgreichen Kampagnen

 
 

Fazit

Die Händlerkampagne ist eine Werbeform, die viele Vorteile miteinander kombiniert. Hersteller und Händler können die Kosten der Plakatkampagne untereinander aufteilen, das jeweilige Einpflegen des Händlereindrucks kann auch kurzfristig vorgenommen werden, ist unkompliziert machbar und das Know How der Händler fließt in die Standortauswahl mit ein. Die Händlerwerbung wird in letzter Zeit immer bekannter und ist bereits eine beliebte Werbemethode für viele Werbekunden geworden.