Dauerwerbung – kontinuierliche Plakatwerbung

 

Bleibt immer schön beständig

Großflächen können nicht nur über den Zeitraum einer oder mehrerer Dekaden gebucht werden. Eine längerfristige Buchung sichert dauerhafte Präsenz und prägt sich Passanten und Autofahrern noch besser ein, als kurzweilige Werbung.

Viele – aber nicht alle – Werbetafeln können daher auch für die sogenannte Dauerwerbung genutzt werden. Hierbei wird im Vorfeld zwischen Werbetreibenden und Anbieter ein fester Zeitraum vereinbart, in dem das Motiv ausgehängt wird. Ob dieser Zeitraum einige Monate oder mehrere Jahre umfasst, hängt dabei ganz vom Zweck der Dauerwerbung ab.

Für diese Form der Plakatwerbung wird oftmals keine reguläre Plakatierung mit Plakatpapier sondern die Verklebung von bedruckter Spezialfolie verwendet. Diese Folie eignet sich hervorragend für den Außenbereich, ist wetterbeständig und bleicht nicht so schnell aus. Als Träger kommt in diesem Fall eine sogenannte Festplatte zum Einsatz. Diese Methode bietet sich vor allem dann an, wenn in der Dauer des Aushangs kein Motivwechsel erfolgt.

Möchte der Werbetreibende verschiedene Motive als Dauerwerbung einsetzen, empfiehlt sich jedoch die klassische Plakatierung mittels Affichenpapier, da der Aufwand der Anbringung und die damit verbundenen Kosten geringer ausfallen.

Dauerwerbung wird oft und gerne von Fast Food-Ketten, Verbrauchermärkten und Discountern genutzt, um die Kunden auf eine nahe Filiale aufmerksam zu machen. Häufig besteht das Motiv deshalb aus dem Logo des Unternehmens, kombiniert mit einem Richtungspfeil und einem Hinweis hinsichtlich der Entfernung.


zurück zum Medialexikon