Klebeblock – wann wird plakatiert

 

Der Leitfaden für den Plakatierer

Eine Dekade und der damit verbundene Dekadenplan werden in sogenannte Klebeblöcke unterteilt. Diese gliedern sich wiederum in den A-Block, den B-Block und den C-Block. Die Festlegung der Klebeblöcke entspricht, von mein-plakat.de, logistisch festgelegten Gebieten.

Der Zeitraum der gebuchten Werbefläche entscheidet außerdem, in welchem der drei Blöcke sich die Plakataktion befindet. Für die Plakatierer gibt es festgelegte Routen, anhand derer sie sich orientieren und Plakatanschläge vornehmen. Auch hier spielen die Klebeblöcke eine Rolle – sie geben an, welcher Plakatierer für welche Klebung verantwortlich ist.

Die drei Klebeblöcke werden außerdem nochmals aufgeteilt. Jeder von ihnen gliedert sich in den Vorklebetag, den Hauptklebetag und den Nachklebetag. Im Zeitraum von diesen drei Tagen, muss der Plakatierer die Klebung der Großfläche vornehmen.

Manchmal verhindern Probleme oder auch technische Gründe, dass mein-plakat.de dem Werbetreibenden die Plakatierung an einem bestimmten Tag zusichern kann. Aus diesem Grund wurde diese Zeitspanne geschaffen.

Natürlich gibt der Plakatierer sein Bestes, die Klebung am Hauptklebetag auszuführen. Sollte die Plakatierung aber einen Tag früher oder später erfolgen, ist dies kein Grund zur Reklamation oder Kostenerstattung.